Tales of Vesperia

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Tales of Vesperia

Beitrag  Hoshie am Mo 20 Jul 2009, 9:44 pm




Genre: Rollenspiel
Plattform: Xbox 360, Playstation 3
Spielmodi: Einzelspieler, Mehrspieler
Entwickler: Namco Tales Studio

Onlineshop: AMAZON


Handlung:

Die Handlung von 'Tales of Vesperia' findet in einer Welt genannt 'Terca Lumireis' statt. Die Menschheit nutzt sogenannte 'Blastia', alte Mechanismen welche von einer alten Zivilisation erschaffen wurden. Es gibt verschiedene Arten von Blastia: Barriere-Blastia, Aque-Blastia, Bodhi-Blastia u.a. Alle Blastia nutzen 'Aer' als Energiequelle. Aer ist wie Luft unsichtbar, ist gleichzeitig aber überall präsent. Es dient als Energiequelle für Blastia, ist gleichzeitig jedoch in größeren Mengen und/oder in einer dichteren Form, in der man es sogar sehen kann, für alle Lebensformen schädigend.
Das Spiel beginnt damit, dass die Aque-Blastia, welche die Wasserversorgung der Unterstadt in der kaiserlichen Hauptstadt Zaphias gewährleistet, gestohlen wird. Yuri Lowell, Einwohner der Unterstadt, beschließt nach dem Dieb namens Mordio zu suchen. Bei dem Versuch, den Dieb zu stellen, wird er aufgrund eines Missverständnisses verhaftet und ins Gefängnis gestellt. Mithilfe eines alten Mannes, der ebenfalls im Verlies in einer Zelle sitzt, gelingt es Yuri zu fliehen. Während seines Fluchtversuches begegnet er einem Mädchen namens Estellise, welches Yuri's alten Freund Flynn kennt. Yuri akzeptiert die Bitte des Mädchens, ihr bei der Suche nach Flynn zu unterstützen. Kurze Zeit später verlassen die beiden gemeinsam mit Yuri's Hund Repede die Stadt. Auf ihrer Suche nach Flynn machen sie Bekanntschaft mit Karol Capel, einem Mitglied der Gilde 'Jagdklingen', sowie Rita Mordio, einer Zauberin, dessen Name und guter Ruf von dem Dieb missbraucht wurde.
Es stellt sich heraus, dass es mehrere Diebe gibt, die Blastia aus der ganzen Welt gestohlen haben. Yuri und die anderen finden heraus, wer hinter den Diebstälen steckt: Ragou, Magistrtat der Hafenstadt Capua Nor, und Barbos, Anführer der Gilde 'Blutallianz'. Zusammen mit Judith, einer Krythia, sowie Raven, dem alten Mann aus dem Verlies des Schlosses, gelingt es ihnen schließlich, Barbos zu besiegen, Ragou zu verhaften und die Aque-Blastia zurückzuerhalten.
Kurze Zeit später wird Estellise von einem Monster namens Phaeroh angegriffen. Yuri und die anderen beschließen, Estellise auf der Suche nache Phaeroh zu helfen. Sie erfahren auf ihrer Suche, dass das Monster einer intelligenten Rasse namens Entelexeia angehört. Diese wachen über die Welt und kümmern sich darum, dass die Aerproduktion im Gleichgewicht bleibt. Manche Blastiatypen, wie etwa die Hermes-Blastia, bewirken eine Überproduktion von Aer, was zum Tod alles Lebens führen würde. Auch wird aufgedeckt, dass Estellise über die Kräfte des Vollmond-Kindes verfügt: Sie kann ihre Fähigkeiten einsetzen, ohne eine Blastia zu verwenden, stattdessen kann sie Aer direkt kontrollieren. Dies jedoch hat in der Vergangenhet zur Entstehung des Adephagos geführt: Einem Wesen dass aus Aer besteht und drohte, die gesamte Welt in Aer umzuwandeln.
Als Estellise davon erfährt, hat sie Angst und zieht sich von den anderen zurück. Daraufhin wird sie von Raven entführt und zu Kommandant Alexei gebracht - dem Drahtzieher hinter Barbos und Ragou sowie der Verantwortliche hinter der Produktion von Hermes-Blastia. Yuri und die anderen folgen Alexei zu einem alten Tempel, wo sie von Raven konfrontiert werden. Dieser gibt seine wahre Identität preis: Er heißt in Wirklichkeit Schwann Oltorain und ist Hauptmann der Schwan-Brigade. Nach einem Kampf gelingt es ihnen, aus dem einstürzenden Tempel zu fliehen. Später treffen sie Raven/Schwann wieder, der den Einsturz des Tempels überlebt hat. Er bittet Yuri, seinem Leben ein Ende zu setzen, wird jedoch von diesem verschont mit der Begründung, dass Ravens Leben nun in seinen Händen liegt.
Währenddessen nutzt Alexei Estellise's Fähigkeit, um einen alten Schrein namens Zaude aus den Tiefen des Meeres zu bergen. Yuri und den anderen gelingt es, Estellise zu retten, können jedoch nicht verhindern dass Alexei das Siegel das Siegel bricht, welches den Adephagos für über 1000 Jahre lang versiegelt hat. Als Alexei das Resultat seiner Tat sieht, begeht er daraufhin Selbstmord.
Yuri und die anderen finden einen Weg, den Adephagos zu vernichten: Sie nutzen Estellise's Fähigkeit, um Elementargeister aus den Überresten verstorbener Entelexeia zu erschaffen. Das Bewusstsein der Entelexeia wird in den Elementargeist übertragen und erschafft so eine neue Persönlichkeit. Auf dieser Basis entwickeln sie den Plan, alle Blastia auf der ganzen Welt in Elementargeister zu verwandeln, um so genügend Energie für die Zerstörung gegen den Adephagos aufzubringen. Dieser Plan wird jedoch von einer Person manens Duke bedroht: Dieser hat eine antike fliegende Festung genannt Tarqaron wiederbelebt, um die Lebensenergie aller Menschen auf der Welt gegen den Adephagos zu richten. Yuri und den anderen bleibt keine andere Wahl als Duke zu stoppen. Auf der höchsten Ebene von Tarqaron treffen sie auf Duke. Sie sind in der Lage, Duke zu besiegen und können letztendlich den Adephagos zerstören.

Kampfsystem:

Spoiler:
Das Kampfsystem, dass in dem Spiel zum Einsatz kommt, wird "Evolved Flex-Range Linear Motion Battle System" (EFR-LMBS) genannt. Die Kämpfe finden in Echtzeit statt: Sowohl die Charaktere als auch die Gegner agieren gleichzeitig. Standardmäßig bewegt man sich auf einer festen Linie auf den Gegner zu, ähnlich wie bei einem 2D-Beat ’em up. Man kann den eigenen Charakter jedoch jederzeit per Knopfdruck frei auf dem Feld bewegen lassen und so den Angriffen der Gegner ausweichen.
Ähnlich wie in den meisten Beat ’em ups wird die eigene Performance während eines Kampfes in Form von RANG-Punkten bewertet: Der erlittene Schaden, die benötigte Zeit, der Einsatz von Gegenständen und viele weitere Parameter beeinflussen dabei, wie viele Punkte man am Ende des Kampfes erhält. Diese Punkte können am Ende des Spiels für freischaltbare Boni verwendet werden.
Je nachdem, wie viele Charaktere sich in der Party befinden, können bis zu 4 Charaktere an einem Kampf teilnehmen. Der Spieler übernimmt dabei die Kontrolle von einem der Charaktere, die anderen werden entweder von der K.I. gesteuert oder können optional von anderen Personen mit zusätzlichen Controllen gesteuert werden. Die Kämpfe sind nicht rundenbasiert, sondern laufen in Echtzeit ab. Außerdem kann entweder die ganze Truppe von der Konsole gesteuert werden oder der Spieler selbst die Kontrolle eines Charakters übernehmen. Je nachdem, wie viele Mitspieler vorhanden sind, können bis zu vier Personen gemeinsam die Kämpfe bestreiten. Die Taktik kann nach Belieben umkonfiguriert werden. Dazu verfügt jeder Charakter über viele individuelle Spezialattacken, die im Kampf durch Knopfdruck abgerufen werden.

Intro zum Game:


________________________
Hoshie auf Steam
avatar
Hoshie
Aufklärungstrupp
Aufklärungstrupp

Anzahl der Beiträge : 1721
Alter : 31
Anmeldedatum : 09.11.08

http://www.youtube.com/user/TokikoSenpai

Nach oben Nach unten

Re: Tales of Vesperia

Beitrag  Kei am Fr 16 Okt 2009, 11:49 am

Achja dieses Game gehört aufjedenfall zu meiner Top 10. Es ist echt einfach Super. Die Grafik ist total schön gelungen und macht auch Spaß anzusehen. Die Kämpfe sind total Lustig werden aber auch manchmal Langweilig. Habs 2 mal durchgezockt macht aber immer noch Spaß. Die ganze Geschichte ist einfach total gut getroffen und hat manchmal echt eine Atmo wie in einem Anime. Die Anime Scenen zwischendurch sehen total gut aus. Leider mag ich die Englische Synchro nicht so und hätte mich über ne japanische gefreut. Ich habe auch sehr lange gewarten bis das Game in Deutschland erscheint. Es sollte ja erstmal gar nicht kommen, doch als ich dann bei Amazon sah das es doch erscheint war es so ein schöner Tag. Also Leuts wenn ihr nicht genau wisst dann lädt euch mal die Demo aufm Marktplatz runter.
avatar
Kei
Mauergarnision
Mauergarnision

Anzahl der Beiträge : 130
Alter : 22
Ort : Japan
Arbeit/Hobbys : Zockn, Anime, Mangas und Basketball
Laune : Sexy
Anmeldedatum : 15.10.09

http://www.gameone.de

Nach oben Nach unten

Re: Tales of Vesperia

Beitrag  Kassiopaya am Do 24 Apr 2014, 9:59 pm

Die Tales-Reihe ist ansich schon cool, aber Vesperia gefällt mir besonders gut.
Das Gameplay und die Geschichte sind super, das Kampfsysten ist etwas gewöhnungsbedürftig ( bin eher ein Freund von rundenbasiert ).

Das Artwork und Charakterdesign ist von Kosuke Fujishima, dem Zeichner von Oh my Goddess und You're under arrest, was für mich als Oh my Goddess Fan einer der Hauptgründe war mir dieses Spiel zu kaufen.
avatar
Kassiopaya
Mauergarnision
Mauergarnision

Anzahl der Beiträge : 111
Alter : 32
Ort : bei Osnabrück
Arbeit/Hobbys : Tae-Kwon-Do, Manga/Anime, zocken,
Anmeldedatum : 24.04.09

Nach oben Nach unten

Re: Tales of Vesperia

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten