Pierrot

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Pierrot

Beitrag  Kirika am Mo 20 Sep 2010, 6:14 pm




Die Band:


Shinya Murata (genannt Kirito), geboren am 24. Februar 1972 in Hokkaido, Sapporo City, gründete während er als
Fabrikarbeiter in der Kleinstadt Miyota in der Präfektur Nagano arbeitete zusammen mit einigen Kollegen sowie
Hidelow und Jun-ichi Yamaura (genannt Jun, geboren am 4. Mai 1973 in Nagano) zusammen die Band Crash and Noise.
Nach einigen regionalen Erfolgen beschlossen Kirito, Hidelow und Jun nach Tokyo zu gehen um dort professionell in die
Musikbranche einzusteigen. In Tokyo benannten sie sich um in Pierrot und suchten sich einen neuen Bassisten und
Drummer.

Der am 3. Juni 1975 in Hokkaido geborene Bruder Kiritos, Kohta Murata, wurde bald darauf als Bassist hinzugezogen.
Daneben wurde Luka zum Drummer.

1994 veröffentlichten sie zwei Demo-Tapes, Homme und Famme, und ihr erstes Indie-Album Kikurui Piero. Kurz darauf
verliess Luka die Band.

Takeo Ishikawa, geboren am 11. Juli 1972 in Kooriyama, spielte zu damaligen Zeiten noch in der Band "R" als Drummer.
Als diese Band zerbrach, rissen sich viele andere Musiker um Takeo wegen seiner Fähigkeiten, er entschied sich letzten
Endes für Kiritos Band.

Anfang '95 verkündete Kirito, dass er mit dem Gedanken spiele, Pierrot zu verlassen, da er das Gefühl hatte, als Gitarrist
seine Gedanken nicht klar und deutlich genug dem Publikum offenbaren zu können. Er suchte schonmal seinen Nachfolger
an der Gitarre und fand Shinji Mizui (genannt Aiji), geboren am 17. November 1974 in Nagano, der zuvor bei der Band
"KALEN" Mitglied war. Jun wollte jedoch nicht, dass Kirito die gemeinsam aufgebaute Band verliess. So kam es letztendlich,
dass Hidelow seinen Job als Sänger von Pierrot an den Nagel hing und ging. Nun war Kirito Sänger.

Am 21. Juli 1996 veröffentlichten sie ihr zweites Indie-Album Pandora no Hako und am 3. September 1997 erschien das
dritte Indie-Album "Celluloid", welches 2001 von Universal neu aufgelegt wurde. Zuvor erschien am 20. November 1996
ihre Single Haken Kreuz, welche in Japan wegen des aufsehenderregenden Namens in "Jishuu Kisei" umbenannt wurde.
1998 unterschrieben sie ihren ersten Major-Vertrag bei Toshiba (Es sollte nicht die einzige Plattenfirma in ihrem Leben
sein).

Am 7. Juli 1999 erschien das erste offizielle Major-Album Finale. Die im Februar 1999 erschiene Single Haruka... war das
Ending-Theme des Animes Kamikaze Kaito Jeanne und Pierrot stiegen von deiner jungen Indie-Band unter vielen zu einer
Band mit breitem Publikum auf.

Darauf folgend kamen weitere Alben: Am 22. November 2000 erschien Private Enemy, nach dessen Erscheinen Ende 2000
ihr Vertrag mit Toshiba auslief. Sie verlängerten nicht und veröffentlichten unter ihrem Indies-Label Mystic Child eine
Single, Paradox, bevor sie bei Universal einen neuen Plattenvertrag unterschrieben.

Am 24. April 2002 folgte das nächste Album Heaven the Customized Landscape, und am 23. Juli 2003 ID ATTACK, von
dem Barairo no Sekai als 2. Opening für den Anime von Get Backers diente. Am 17. Dezember 2003 kam Dictator's Circus -
Kijutsuteki Senritsu - heraus, eine CD mit Neuaufnahmen ihrer Indies-Songs, und am 1. Dezember 2004 veröffentlichten
sie ihr letztes volles Album FREEZE.

Im Jahr 2005 legte die Band eine größere Pause ein, während der Kirito eine Solo-karriere startete. Um zumindest ein
bisschen Aktivität zu zeigen brachten sie im Sommer eine Singles-collection namens Dictator's Circus - a variant BUD
sowie eine b-side-collection namens Dictator's Circus - a deformed BUD heraus. Im Juni 2006 wurde die letzte Single
Hello veröffentlicht, ca. 2 Monate nach der Trennung der Band, sie ist ein klares Abschiedswerk.

Am 12.4.2006 gab die Band auf ihrer Website offiziell die Trennung bekannt. Die Interessen der einzelnen Bandmembers
hatten sich anscheinend zu weit voneinander entfernt als dass eine weitere Zusammenarbeit möglich gewesen wäre.
Kirito erklärt in vielen Interviews Teile der Gründe für die Trennung, und die letzte Single Hello erschien nicht bei Universal,
sondern bei blowgrow im Vertrieb von Sony, was eventuell auch auf Differenzen mit Universal hindeutet.
Eine Abschlusstournee gab es nicht, die Bandmembers wandten sich ihren Solo-Projekten zu.
Im Sommer 2006 gaben Kirito, Kohta und Takeo bekannt, dass sie zusammen die neue Band Angelo gegründet hatten,
die ganz klar in Pierrot-Tradition steht.


Musikstil:


Pierrot begannen ihre Karriere mit 90-er typischer Indie-Musik, dann entwickelten sie ihren eigenen rockigen, aber
niemals übermäßig harten Stil, der immer wieder durch poppig anmutende Stücke aufgelockert wird. Auf Freeze wurde
die Stimmung erheblich düsterer und härter, wie zuletzt auf Private Enemy, während Heaven und ID-Attack sehr viele
poppiger anmutende Stücke enthalten. Da Kirito, Aiji und Jun Stücke geschrieben haben, kann man auch daran einige
Stilunterschiede innerhalb Pierrots festmachen, so hat Aiji die schnellsten und poppigsten Lieder, Jun die ruhigeren und
Kirito die düstersten Lieder geschrieben. Ihre Texte sind oft sehr politikbezogen, Kirito kritisiert sowohl japanische als
auch internationale Politik (God Bless xmexxxx, die stark antiamerikanische Tour "Attack to the Freedom"), aber genuso
oft geht es auch um typische Themen wie Liebe und Trennung.



der jap. Openingsong von Jeanne, die Kamikaze Diebin

________________________
avatar
Kirika
Aufklärungstrupp
Aufklärungstrupp

Anzahl der Beiträge : 1905
Alter : 29
Ort : Anime Planet
Anmeldedatum : 09.11.08

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten