Baten Kaitos

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Baten Kaitos

Beitrag  Hoshie am Di 24 März 2009, 8:36 pm




Jahr: 2005
Genre: Rollenspiel
Spielmodi: Einzelspieler
Plattform: GameCube
Verleger: Namco





Beschreibung:

Der Ozean und die Erde sind vergessen, weil den Menschen im Laufe der Evolution Flügel gewachsen sind. In dieser Welt
lebt der junge Kalas, der mit nur einer Schwinge geboren ist, und deswegen, als Ausgleich, noch eine mechanische
Schwinge besitzt. Sein Großvater und sein Bruder Fee wurden von einem Mann namens Giacomo, der für das Imperium
arbeitet, getötet. Kalas sinnt nach Rache und verfolgt ihn. Auf seiner Reise trifft er die junge Xelha, von der er erfährt,
dass der Imperator Geldoblame plant Malpercio, den Gott der Zerstörung, wiederzubeleben. Kalas und Xelha wollen das verhindern und treten eine Reise an. Auf ihrer Reise treffen sie den Fischer Gibari, den Offizier Lyude, die Jägerin Savyna
und die maskierte Zauberin Mizuti, die sich ihnen anschließen.

Kampfsystem:

Wie in den meisten östlichen RPG laufen die Kämpfe in Baten Kaitos rundenbasiert ab. Gekämpft wird mit einem
Kartensystem, indem man sogenannte Magnus ausspielt, die verschiedene Auswirkungen auf die Charaktere oder Gegner haben. Die Magnus-Karten sind entweder neutral oder besitzen eines von 6 Elementen, die sich entgegenwirken, nämlich Feuer/Wasser, Chronos/Wind und Licht/Schatten. Außerdem befinden sich in den Ecken der Karten Zahlen von 1 bis 9.
Anfangs besitzen die meisten Karten nur eine Zahl, später aber bis zu vier, in jeder Ecke eine. Außerdem hat jede Karte
noch zusätzliche Werte, wie bei Angriffs-Magnus einen Angriffswert oder bei Heilungs-Magnus die Anzahl der Gesundheitspunkte, die wiederhergestellt werden.

Angriffs-Magnus
Sie fügen dem Gegner Schaden zu. Sie werden in 2 Gruppen unterteilt, physische und magische Angriffs-Magnus.

Heilungs-Magnus
Sie heilen, stellen den Status wieder her oder beleben den Charakter oder Gegner auf den sie angewendet werden.

Verteidigungs-Magnus
Hierzu zählen Schilde, Rüstungen, Helme und andere defensive Gegenstände, die den Charakter vor gegnerischem Schaden schützen.

Gegenstands-Magnus
Sie besitzen verschiedene Effekte. So können sie heilen, Schaden zufügen oder auch zur Verteidigung benutzt werden.
Man kann zudem mehrere Gegenstands-Magnus kombinieren, indem man sie in der richtigen Reihenfolge im Kampf
ausspielt, auch in Kombination mit anderen Magnus-Arten. So entstehen neue Magnus-Karten, die meist stärker sind oder andere besondere Eigenschaften haben.

Diese so genannten Magnus-Kombos werden auch in einer Liste im Menü verzeichnet, sobald sie einmal ausgespielt
wurden. Es gibt zudem Magnus, die man mehreren Typen zuordnen kann. So kann man ein Schwert beispielsweise sowohl
als Angriffs-, als auch als Verteidigungs-Magnus verwenden.

Kampfablauf:

Die Kämpfe lassen sich in zwei Phasen unterteilen, die Angriffs- und die Verteidigungsphase. Diese werden abhängig von
der Schnelligkeit des Charakters und der des Gegners verteilt. In der Angriffsphase können sämtliche Magnus-Karten bis
auf Verteidigungs-Magnus ausgespielt werden. Dies geschieht, indem man entweder mit dem C-Stick oder der A-Taste
eine Karte samt ihrer Zahl auswählt. So ist es möglich, durch geschicktes kombinieren verschiedene Zahlenreihen
auszuspielen, und so einen Bonus auf den Angriff zu erhalten. Bei einer Zahlenreihe von 1 bis 9 sind dies 255%.
Dasselbe funktioniert auch bei der Verteidigung oder der Heilung. Allerdings ist das Zeitlimit zum Ausspielen der Karten begrenzt. Je weiter man mit einem Charakter im Rang aufsteigt desto weniger Zeit bleibt, um die erste Karte der Reihe auszuspielen. Zudem ist die Anzahl der ausspielbaren Karten anfangs begrenzt auf 3 Karten pro Phase und wird ebenfalls rangweise erhöht, auf bis zu 9 Magnus. Zudem ist zu beachten, dass sich die verschiedenen Elemente gegenseitig neutralisieren können. Das gilt sowohl für die Angriffs- als auch für die Verteidigungsphase. Spielt man beispielsweise einen Feuer- und einen Wasserzauber nacheinander, werden die Angriffswerte voneinander abgezogen. Dies lässt sich aber auch andersherum nutzen. Wird man zum Beispiel mit einem Lichtzauber angegriffen sollte man dagegen eine Schattenrüstung ausspielen, um den Schaden zu neutralisieren.
Ausgespielt werden die Magnus aus dem Deck des jeweiligen Charakters. Dieses kann man selbst zusammenstellen und die Anzahl der Karten erhöht sich mit Aufstieg im Rang. Einige Magnus können allerdings nur von bestimmten Charakteren verwendet werden, wohingegen die Gegenstands-Magnus jedem Charakter zur Verfügung stehen.




________________________
avatar
Hoshie
Aufklärungstrupp
Aufklärungstrupp

Anzahl der Beiträge : 1721
Alter : 32
Anmeldedatum : 09.11.08

http://www.youtube.com/user/TokikoSenpai

Nach oben Nach unten

Re: Baten Kaitos

Beitrag  -Honami- am Mi 25 März 2009, 5:02 pm

ah baten kaitos eins meiner lieblingsgames auf der cube ja genau!
fand ich anfangs etwas seltsam mit den kämpfen aber iwann hatt man den dreh mit den magnus raus
die story fand ich wirklich gut gelungen.
ein prima spiel Happy
avatar
-Honami-
Mauergarnision
Mauergarnision

Anzahl der Beiträge : 806
Laune : Hellyaa! fabulös =)
Anmeldedatum : 09.12.08

Nach oben Nach unten

Re: Baten Kaitos

Beitrag  Hoshie am Mo 30 März 2009, 8:38 pm

Hey cool, Soni kennt das Spiel auch^^
habs auch immer gerne gezockt, bin aber noch nich durch
Macht echt Laune das Spiel^^ was ich besonders gut fand war, dass man bei Kämpfen nich normale Angriffe machen konnte, sondern im Spiel Angriffs- und Verteidungskarten sammeln musste, die man dann in den Kämpfen verwendet hat. Auch, dass man Karten finden konnte, die sich nach einiger Zeit verändert haben war super. Da hatte man z. B. eine Karte mit Bananen drauf. Am Anfang waren die Bananen noch frisch und man konnte sie bei Kämpfen dazu verwenden die Lebenspunkte wieder aufzufüllen. Wenn man aber die Karte mit den Bananen längere Zeit mit sich rumgetragen hat, wurden die Bananen faulig und man konnte damit die Gegner vergiften. Fand ich echt interessant, weil man dadurch echt viele Möglichkeiten hatte.
Das Spiel kann ich echt jedem RPG-Fan empfehlen, weil auch die Story meiner Meinung nach echt gut war.

________________________
avatar
Hoshie
Aufklärungstrupp
Aufklärungstrupp

Anzahl der Beiträge : 1721
Alter : 32
Anmeldedatum : 09.11.08

http://www.youtube.com/user/TokikoSenpai

Nach oben Nach unten

Re: Baten Kaitos

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten